Am Dienstag, den 27.09., um 15.00 Uhr, treffen sich die gewählten 15 Piraten das zweite Mal im Abgeordnetenhaus. Die Adresse lautet: Niederkirchnerstr. 5, 10111 Berlin, Raum 109 im Raum 304. Vereinbart wurde dies auf unserem ersten Treffen am Donnerstag.

Hinweis: Es gibt wieder nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen für Öffentlichkeit / Presse.

Das Live-Protokoll wird hier im Pad zu lesen sein. Einen Stream wird es voraussichtlich auch geben.

Update: Wir haben einen größeren Raum beantragt. Voraussichtlich werden wir in Raum 304 tagen.

58 Kommentare

  1. 1

    Stream diesmal auch als Ogg? (Und sei es nur als relay). Wäre total knorke!

  2. 2

    Und, wird die Sitzung via Livestream übertragen? War doch mal Thema oder habe ich das im falschen Zusammenhang in Erinnerung?
    Fänd ich richtig und gut.

    Lieben Gruß
    Carlo

  3. 3

    Hallo,

    das nenne ich mal transparente Öffentlichkeitsarbeit, was ihr hier im Blog macht. Toll!

    Zu obigen Artikel möchte ich nur kurz anmerken: Das Pad ist bisher nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Aber das ist sicherlich absichtlich so gewollt, da ja das Treffen noch nicht statt findet / statt gefunden hat.

    Grüße
    T_P

  4. 4

    Danke liebe Piraten!

    Die alten Parteien haben immer mehr Probleme mit eurer ehrlichen Art. Siehe Berlin direkt: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FN4Z3t91Jsk

    keep on the good work ;).

  5. 5
    Piraten-Symphatisant

    Hey Piraten,
    habe gerade den Presseclub verfolgt und dabei kam mir, gerade wegen der vielen älteren Anrufer, das Folgende in den Sinn:
    Verliert eure Kernthemen Transparenz und Bürgerrechte (dazu zähl ich auch Urheberrecht) nicht als Hauptpunkte! Ich denke genau deswegen wurdet ihr hauptsächlich gewählt, denn das sind Punkte die durch alle Schichten wichtig sind.
    Lasst euch nicht zu sehr nach links außen drängen, so interessant viele “eher linke Ansätze” von euch auch sind.
    Wir brauchen euch auch als politische Alternative für CDU und FDP ohne dass ihr nen Gegensatz zu denen seid, nicht nur für frustrierte Ex-Grüne usw, wie es die Medien hauptsächlich darstellen.
    Dreht ihr zu sehr ab, seid ihr ganz schnell (links) außen vor und seid für viele “konservativeren Geister” nicht mehr wählbar, obwohl sie nach einer Alternative für Bürgerrechte und Transparenz händeringend suchen!!
    Viel Glück in tückischen Gewässern!

    • Jeder mir persönlich bekannte Piratenwähler stammt aus der grün-linken Richtung, inklusive mir selbst. CDU- und FDP-Wähler sind da unglaublich zweitrangig, vor Allem die erzkonservativen CDU-Anhänger sind kaum potentielle Piratenwähler.
      Aber weißt Du..im Endeffekt kommt es auf die Piraten an. Immerhin geht es ja gerade darum, sich nicht zu sehr zu verbiegen, um irgendwem gerecht zu werden, sondern darum, demokratisch einen Konsens unter den Mitgliedern zu finden und diesen (liberalen, bürgerrechtsgetreuen) Weg dann zu gehen.
      Sollten wider erwarten nun tausende Ex-CDUler den Piraten beitreten, wird sich entsprechend auch die Richtung der Piraten ändern, aber solange halte ich den linken, grünen Weg für den besten.
      Die Taz ist sich momentan noch sehr unsicher, was sie von der PP halten soll. Dabei wäre sie vermutlich eine mächtige Verbündete. Und das Dogma „Transparenz und Bürgerrechte“ ist nun sowieso ein sehr linkes Thema.

      Den Presseclub habe ich auch gesehen, fand ihn aber kaum lehrreich. Dass viele ältere Personen angerufen haben, liegt wohl eher an der Sendung (welcher Jugendliche schaut schon den Presseclub?) statt an den Wählern.

      Aber das war jetzt alles irgendwie Off-Topic..zum Thema:
      Wahrscheinlich wird’s bei euch wieder ganz schön voll sein, daher werd‘ ich’s mir wohl im Stream angucken (sofern der denn stabiler läuft als letztes Mal, da war der Ton via Livestream.com zu komprimiert, um was zu verstehen).
      Danke jedenfalls für das Up-to-Date-Halten! 🙂

      • Ich bin selber ein Pirat, der früher eher Richtung CDU orientiert war. Es ist nur der Landesverband Berlin, der sich dermaßen links ausrichtet, viele andere leute in der Partei sehen das auch etwas skeptisch!

        • meinemeinung

          Aber die Berliner haben damit ja nun auch eine Wahl gewonnen, und niemanden „verschreckt“, die „konservativen“ Piraten und „Kernis“ dagegen bisher noch nicht wirklich. Das kann man schlecht ignorieren oder wegdiskutieren. Und einer der Hauptvorwürfe in den Medien und bei Wählern: „Die können ja nur Internet und Bürgerrechte“, „die haben ja gar kein Programm“ (bzgl. anderer Themen)…

        • Und, Florian, welche Piraten haben nun 9% geholt? Die linken Berliner oder die gemäßigten Piraten aus anderen Ländern? 😉

          Eine Mitte-Partei würde ich nicht wählen. Und damit bin ich auch nicht allein.

        • Kann ich bestätigen. Gerade in Bayern und Baden-Württemberg gibt es auch sehr viele Piraten, die politisch eher – ich nenns jetzt mal – bodenständig sind. Kann man bei den Stammtischen außerhalb der typischen Studentenstädte auch gut sehen.

          Die Berliner hatten meiner Meinung nach nicht mehr Erfolg wegen ihrer programmatischen Ausrichtung innerhalb der Partei, sondern vor allem wegen der medialen Aufmerksamkeit, die sie durch ihren guten Wahlkampf selbst erzeugt haben. Erst in den letzten 3 Wochen vor der Wahl sind sie überhaupt in die Nähe der 5% gerückt und haben ihren Anteil innerhalb dieser kurzen Zeit dann noch einmal verdoppelt. Die mediale Aufmerksamkeit hat auch dazu geführt, dass die Piraten auch im Bund mittlerweile bei 5% stehen. Das Parteiprogramm hat sich seitdem ja nicht verändert.

      • Piraten-Symphatisant

        @Holger:
        Hey, also ich komme auch eher aus dem CDU/FDP-Klientel und bin der Meinung, dass die Piraten sich diese Parteien auf keinen Fall als Feindbild wählen dürften. Nur eine Heimat für frustrierte Ex-Grüne zu sein, gepaart mit frischer Ideologie, macht im Zweifel die konservative Seite nur stärker. Ich sage nicht, dass das zwingend so ist momentan, aber das ist es zumindest, wie es die Medien darstellen. Man sollte nicht vergessen dass es sehr viele ehemalige Nichtwähler gab und auch dass das Thema Bürgerrechte nichts mit links und rechts zu tun hat, siehe der leider größtenteils untergegangene Bürgerrechtsflügel der FDP.

        Konservativere Leute sind leider träger als grün-linke. In meinem Bekanntenkreis gibt es sehr viele, die mit der Piratenpartei sympathisieren, aber tatsächlich diese zu wählen, ist denen noch zu unsicher. Das machen dann nur eine Hand voll, während viele vom Rest eher „das geringste Übel“ oder einfach gar nicht wählen gehen. Sie wünschen sich aber eine vernünftige politische Heimat, die im modernen Sinne die Politik mitgestaltet, aber wollen aber nicht zu krass nach links oder rechts. Die Piraten haben die Chance diese Leute endlich anzuhauen, bevor die andren Parteien vielleicht doch mal aufholen. Das sollte meiner Meinung nach nicht verspielt werden, in dem man jetzt von Berlin aus sich zu krass (links) außen positioniert. Die CDU wächst sonst zu stark an den Piraten. Sie darf am Ende nicht „die letzte ‚bürgerliche‘ Bastion“ sein. Man sollte mit allen zusammenarbeiten und nicht-deutlich-links-Orientierten auch eine Heimat bieten können, denn Bürgerrechte und Transparenz sind sehr vielen wichtig.

        Klar, Presseclub, so wie sehr viele andere Medien, suchen noch nach der richtigen Schublade für die Piraten, darum schwimmt man da auch oft noch ein wenig und mutmaßt viel ins Blaue hinein. Die Piraten sollten einfach darauf achten, dabei nicht zu sehr in eine Ecke gedrängt zu werden (wie zB momentan die frustrierten, jungen Grünen, denen die Grünen zu konservativ geworden sind), das würde Sympathisanten aus anderen Lagern abschrecken.

        Aber ich gebe dir natürlich recht, im Endeffekt kommt es auf die Piraten an und was sie aus dieser Chance machen. Ich hoffe aber sie nutzen sie weise!

      • Ich bin Berliner und überzeugter Liberaler. Ich war in der FDP und bei den jungen Liberalen (man muss auch zu Fehlern stehen können!)… Ich komme so’was von aus der freiheitlichen Ecke und nicht von links! Auch wenn ich mich mit den momentan linken Aspekten der Piraten gut anfreunden und vertreten kann, sollten es nicht allzu viel mehr werden. Freiheit ist die Basis für (fast) jede politische Richtung!

    • Genau das habe ich mir auch gedacht. Ich wette, die wollten Junge dumme Anrufer haben, und sie als Piraten-Deppen vorführen. Stattdessen haben gut-informierte ältere Menschen angerufen, welche sich direkt mit in die Runde hätten setzen können 🙂

      aaarrgghhh

      • meinemeinung

        Die Klischees stimmen oft eben gar nicht. Deswegen heißen sie ja auch Klischees.

  6. 6

    Danke für Eure gelebte Transparenz, Leute!

  7. 7

    Es musss „Am Dienstag, deM 27.09.“, da es eine Adjunktorphrase ist, die im gleichen Kasus wie das darauf bezogene Objekt stehen muss. Oder ihr schriebt einfach „Dienstag“ und lasst das „am“ weg.

  8. 8

    @Faxe
    Bitte wasche auch weiterhin allen Abgeordneten den Kopf wenn es um das Thema Transparenz geht.

    Es ist eine große Errungenschaft, wenn man alles wie bei der ersten Sitzung ungefiltert anhören kann. Durch diese Art der Anteilname kann auch die emotionale Komponente der Beteiligten transportiert werden.

    Leider hat es sich (für mich) wieder bestätigt, dass fast alle Medien ein paar Schlagworte dem inhaltlichen Kontext entrissen abgefeuert haben. Schade das die Presse alle die gleiche Propaganda herunter betet.

    Am besten noch der Hinweis:
    * Techies des AGH waren sehr kooperativ, Internet ist frei, keine Ports geschlossen, Grünen haben es nicht geschafft, Piraten in 5 Minuten, Serverschrank mit 42 Höheneinheiten im Keller ­ Fraktion bekommt Schlüssel, dort werden dann „mail“­server eingerichtet, 10 Gigabit reinlegen? ­> wird evaluiert, Etherpad?

    Gibts Bilder vom Serverkeller? 😉

  9. 9

    Vielen Dank! Bleibt so wie ihr seid! Egal ob ihr Streit, Vorwürfe oder was auch immer ertragen müsst: Das gehört zum Pirat- & Transparentsein einfach dazu! Ergo werden wir euch, desto vielseitiger, wenn auch hitziger die Debatten werden – umso mehr wählen. ECHTE DEMOKRATIE!! Lieber echter Streit und echte Ergebnisse, als nur noch zuschauen zu müssen, wie bei den etablierten Parteien.

    Und hört nicht auf diese ständigen Vorwürfe, ihr hättet zu wenig Frauen! Das was ihr bezwecken wollt, wofür ihr einsteht, bekommt ihr mit mehr Männern genauso hin wie mit mehr Frauen. Und da ihr für Gleichberechtigung für lesbische und schwule seid, solltet ihr auch für eine gleichBERECHTIGUNG bei euren Parteimitgliedern sein. Führt also blos keine Besserstellung der Frauen ein, was dieser wiedersprächen würde. Nicht weil ich was gegen Frauen hätte, sondern weil ich etwas gegen Bevorzugung und Bevormundung habe.

  10. 10

    Worüber werdet ihr reden?

  11. 11

    Danke! Ihr habt aber Web-Designmäßig noch etwas nachzuholen. Mir jedoch egal, da ich nicht auf Äußerlichkeiten achte, auch ein Grund weshalb man euch wählen muss!

  12. 12

    Weitermachen! 🙂 Macht echt Spaß mal was anderes als langweilige etablierte Politik zu beobachten. Liebe Grüße aus Bayern, 2013 dann auch im Landtag 😉

  13. 13

    […] einer Einladung vom gestrigen Tag findet morgen die zweite Sitzung der Berliner […]

  14. 14

    DARF ICH NOCH EINEn PUNKT MIT AUF DIE TAGESORDNUNG SETZEN?

    SOLARENERGIE FOERDERN!

    und gleichzeitig oder besser noch vorher

    ATOMBRENNELEMENTESTEUER ABSCHAFFEN!

    (Vielleicht kann mir in der Zwischenzeit jemand helfen Dei DVD-Rom ins 3½ Zoll laufwerk zu quetschen und mir die Jumpersettings für die Amd-Cpu auf dem Intel-Mainboard verraten)

  15. 15

    (Extra-Aviation-Propeller-Part)

    http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/luftsig/gesamt.pdf

    Also ich bin der Meinung wir erlauben den gezielten Abschuß von Koreandrischen Passagierflugzeugen oder nordamerikanischen Elefanten über dem Gebiet der Warshow falls diese Atombomben mit sich führen die hierdurch gezündet werden könnten. Ein Mensch in der Nato ist mindestens soviel wert wie fünf Asiaten!

    dPrs

  16. 16

    Wenn wir die AKWs abschalten sollten wir aber über eine Zusatzsteuer für Chemiprodukte (beispielsweise Farben und Lacke) einführen denn ich will nicht wissen was los ist wenn igendein verückter männlicher mulsimischer Araber (mit Kopftuch im Kamikatze Design) ein Passagierflugzeug in eine Chemiefabrik für Farben steuert.

    Das ist für die EINZELNEN BETROFFENEN in der direkten Nachbarschaft bestimmt genauso unangenehm wie eine Nautobombe direkt auf den Kopf zu bekommen.

    und der Abfangjäger will eine genaue handlungsanweisung haben ob er liber die 800 Leute in der A380/747-800 tötet oder lieber wartet bis diese beim Einschlag in die Chemiefabrik getötet werden plus den Leuten in der Nachbarschaft.

    +++

    Muss den immer erst etwas passieren? Warum darf ich nicht wenn ich ganz sicher zu glauben weiss das meine Ex-frau in Zukunft ein Kapital oder Schwerverbrechen gegen Minderjährige verüben wird diese (Kinder hilfs-/erstzweise die Ex-frau) vorab erschießen? Denkt hier denn niemand an die Kinder und die benchteiligten Frauen?

    • Was genau willst du uns sagen? Kannst du das mal in ein bis zwei verständlichen Sätzen formulieren? Danke!

  17. 17

    Anders Breivik hat übrigens nur diejenigen Nachwuchs Sozialisten (norwayischer) Nation gezielt getötet von denen er wusste daß sie, wenn sie ins Parlament gekommen wären, den dritten Weltkrieg (übertsürzt(?), sagt man, kriegsheilig) ausgelöst hätten, oder die Euro-Krise der dänischen Krone / die Ablösung deren Medalldeckung verursacht hätte.

    Er ist zeitreisend und weiß es besser als ihr die ihn einen Komach-Säufer nennt.

  18. 18

    Übrigens schreibt sich anders << Gehring.

    Unter dem letzten T(ages)O(rdnungs)P(unkt) {verschiedenes?} bitte hinzufügen:

    Wenn wir jetzt schon genau wissen (weil wir können ja Zeitreisen siehe Faz (Printausgabe) vom Freitag) daß jemand ein raf (nicht änglische luftwaffe/die anderen) terrorist wird, sollten wir dann den vater kastrieren oder lieber eine zwangsabtreibung (pille danach) bei der mutter durchführen bevor derjenigen das 18te lebenjahr vollendet hat (oder wird man ab 16 oder 21 gebotoxt, pardon strafmündig)?

    Und falls wir diejenigen die wir für erblich nicht lesbenfähig erachten, also wenn wir das 1993 bereits einaml als FRISTENREGELUNG festgelgt hätten mit deren ABTREIBUNG und wir sind der CCC oder die ParteienParty, dann wären die ersten Kidnar die heute 18 würden und durch eine (ahts the diffrence of durchstarten, yes) Schangersscfats – Abbruchberatung GERETTET worden wären – ja volljähring –

    HAETTEN DIE EINSICHTSRECHT IN DEN DOKUMENTIERTEN VERSUCH IHRER MUETTER SIE AbzUTREIBEN?

    DATENSCHUTZ! DATENSCHUTZ! DATENSCHUTZ!
    Wem gehört dieser Beratungsschein? Dem Kind oder der Mutter!

    DATENSCHUTZ! DATENSCHUTZ! DATENSCHUTZ!

    PS: Wenn Du weil am leben das hier lesen kannst gehörst Du zu den vor der Feminanzen-Ego-Fraktion von damals geretten.

    Wäre der/die Betroffene jetzt mit seiner eigenen Nicht-Existenz /Abtreibung nicht einverstanden:

    STARAFRECHT!

    Auge um Auge, zahn um zahn , repskektive seit 5 Uhr 45 wird nun zurückgeschossen und Bombe mit Bombe vergolten …. (altestamentarischer Ansatz)

    Welche strafrechtliche Konsequenz würdet ihr – BEI GLEICHBRECHTIGUNG BEIDER LEBEN (vor Abtreibung/Tötung gerettetes Kind versus mordlüsterner Mutter) – für diesen TÖTUNGSVERSUCH – denn das Kidn ist ja ziwschenzeitlich existent und erwachsen – da reden wir also nicht von einem im entwicklungssatdium befindlichen zellhaufen – angemessen halten?

    • Hey Gratulant, wenn du hier beweisen willst, auf wie viel verschiedenen Drogen man tippen kann: Ich schaff‘ mehr als du, egal, wie verwirrt du bist!

  19. 19

    Und nochmal Datenschutz:

    Darf auf einem Organspendeausweis vermekrt werden für welche Altersklasse Spenderorgane bestimmt sind? Oder dürfen 150 jährige Buren sich an den Organen von ihnen niedergemetzelter 20 jähriger schwarzafrikanischer Sklaven schadlos haltzen?

    Gilt hier also datebnschutz hinsichtlich des Alters des Empfängers? Mein 150jähriges Hirn sucht jedenfalls – wegen Leberschaden – einen neuen Wirtskörper!

    Themenbezug IT:

    Achtet mal auf das Betreiberlogo des Monopolanbieters für Telekommunikation im Film „The Island“ erinnert mich irgendwie an den msn Schmetterling! (Naja die Computer-„Desktops“ erinnern auch an apples iPads)

  20. 20

    Wenn Maschinen Biodiesel selbständig anbauen und ernten können und den Planten wesentlich effizienter nutzen können als biologische Organismen ist es dann nicht verdammt unfair von uns Menschen den Maschinen Anbauflächen für Biodiesel zur Stromerzeugung mit generatoren vorzuentahlten die wir für unsere Felder zur Nahrungserzeugung reservieren?

    +++

    BTW: Was macht man gegen Nigeria-spam von weissrussischen Servern?

  21. 21

    Wie wärs mit nem abonierbaren Kalender?

  22. 22

    Ich wollte etwas zur linken Ausrichtung der Berliner Piraten sagen.
    Jeder Landesverband kann ja für sich selber entscheiden, wie „links“ er ist. In Berlin wollen die Leute halt eher linke Politik.
    Bedingungsloses Grundeinkommen und fahrscheinfreier Nahverkehr sind aber darüber hinaus auch aus Datenschutzgründen eine sinnvolle Lösung. Das Papierticket hat ausgedient und mit elektronischen Tickets entstehen Bewegungsprofile. Wenn das Grundeinkommen an Bedingungen sowie Hartz4 geknüpft ist, dann muss der Staat erstmal Daten über die Bürger erheben (zB Konto offenlegen lassen). Das ist ja beides nicht gewollt.

  23. 23

    Toll! Weiter so!

    @Gratulant „Trollen“ will gelernt sein, frag mal Bernd 😀

    Der Vortrag von Sascha Lobo über Trollologie ist bemerkenswert.

  24. 24

    Ich bin gespannt.
    Die Leinen sind ja los, nun fertig machen zum auslaufen!

    Mit dem Stream, das ist eine gute Idee, bleibt bei der „Öffentlichkeit“

  25. 25

    Oh, bitte. Das Abgeordnetenhaus moege beschliessen, dass Typen wie Gratulant nur mit korrekt eingesetztem Gehirn an den Rechner duerfen.

  26. 26

    Nüchtern betrachtet sind es nette Ideen, also Vorstellungen des Geistes, die Gratulant da aufzeigt.
    In jedem Detail steckt halt ein Teufel, und die Welt ist so voller Details, und es werden immer mehr, je genauer und tiefer man schaut.

    Bei einem solchen Blick, in den Abgrund voller Teufel, kann man schon mal die Fassung verlieren.
    Das wird bestimmt wieder besser.

  27. 27

    Nach dem ich es nochmal gelesen haben, möchte ich mich korrigieren und sagen, ein paar der Ideen sind nett.


    … ist es dann nicht verdammt unfair von uns Menschen den Maschinen Anbauflächen für Biodiesel zur Stromerzeugung mit generatoren vorzuentahlten …

    ist einfach ne süsse Idee.

  28. 28

    btw habt ihr diesen Account vergessen?
    https://twitter.com/PiratenFraktion

  29. 29

    Wenn wir abtreibung von Erbkranken (villeicht wird diese erbkrankheit innerhlab deren lebensspanne ja noch heilbar) also Behinderten erlauben – warum erlauben wir dann nicht das gezielte töten von Leuten die eine Behinderung postnatal (also erst während ihres Lebens beispielsweise durch Unfall) erworben haben?

    Wäre Homosexualität erblich, die Homos wären nach nur einer Generation ausgestorben.

    was ist eigentlich mit den milchmärchenrechnungen? blaumilchkanal (kishon) – die fabel der milch – der bearmarket!

    (ich sage ja! zu deutschem wasser – was sagt eigentlich das nazometer hierzu: http://www.die-faire-milch.de/)

    http://en.wikipedia.org/wiki/Market_trend#Bear_market

    Rezession, babe!

  30. 30

    Was sagen eigentlich die Hochnasigen von der Luft Nasa (Nationale Luft und Raumfahrtbehörde NASA translation english, AEnglish – German – Lufthansa) zum Steuern von CARERosinen – heben oder senken? Nicht daß die Weisrussen fliegende Zapfsäulen einrichten. Das ist ja Transit-technisch wie mit der LKW-Maut: Diejenigen die nicht auf deutschen Flughäfen landen kann der deutsche Fiskus auch nicht belangen. Zumindest wenn wir die AlarmRoten Eurofrighter einsparen um sie hier zum Salzstreuen/Londen zwingen zu können.

    Wollt ihr wirklich den Treibstoffinhalt jedes Tanks (german „Tank“ – Fuelcontainer – not „Panzer“) beim Grenzübertritt wiegen/messen und den druchschnittlichen Verbrauch jedes Flugmusters/Fahrzeugtypen bis zur Grenze versteuern?

    LESEN: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/11/028/1102879.pdf

    Ich fand das schon imemr priima wenn da im Länderfianzausgleich jeder sein eigenes Süppchen kocht. Nur das Mass in Erding und die Appelsche Bembelsche aus Rhein-mein beziehen – anders als Berlin oder Hamburg beispielsweise das Umland in die Radienberechnungen des Steuerfrieheitsrabattes bis zur Landesgrenze mit ein.

    Ein Problem an dem schon der seelige Franz-Josef …

    Was macht eiegtnlich der Jörg Tauss? Hat der noch sein PartyenParteibuch?

  31. 31

    Fellsrock Pekunia so langsam wird das ja De-el-synchro-n. Deutsches Wasser (Un -Töpfer von den Marnies greenplease Wale-Watchers Fischr-ei-quotenüberwachung Somalia?):

    http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/sandoz-unfall.htm

    Ich meine, wir können nicht einfach irgendow reingehen (Afghanistan) und uns dann verpissen bevor die lage(R) stabil ist, oder?l natürlich geht es ums Öl. Aber nicht um den Profit sondern darum daß öl mobil macht. Wer auf Öl sitzt kann noch kämpfen wenn die anderen ihr Militär am Boden/im Hafen/in der garage halten müssen wei sie keinen Sprit mehr haben. Daher halte ich ein klein bisschen Oligopol unter WHO/UN-Verwaltung gar nicht mal für das übelste. Eine hohe staatliche Benzinrechnung ist ein einigermaßen verlässlicher Indikator für kriegsvorbereitungen.

    Und wir vergessen nicht, daß Herr Smadam hussein (oder eienr seienr unzähligen Doppelgänger) seine nagelneu gekauften französischen Kampfjets einfach bei den Nordafrikanischen Nachbarn parkte damit die Waffeninspektoren nichts finden. Das war kurz vor dem ersten ausgelieferten VW Polo zu Zeiten von Bush Senior.
    (Ziemlich zeitgleich mit: Den Klauns im Kinder-Inkubator in Saudi-barabarien).

  32. 32

    Und noch ein ganz großes anliegen für jene die sich oben schlafen wollen:

    Kann man sich eine Staatbürgerschaft erpimpern? Ich meine diese ganzen Omis mit ihren ewesentlich jüngeren Lustknaben aus der Dom-Rep. Und dafür gibt es auch noch Steuererleichterung – das ist die Wiedereinführung der Leibeigenschaft und Sklaverei! Aber die Quittung vom table-dance zahlt die versicherung aus dem Netto.

  33. 33

    Nachtrag: Letzteres betraf „bedingungsloses grundeinkommen“ Man kann es auch machen wie „hol mir mal ne flasche bier sonst streik ich hier …“ Schröder und dss arbeitsfaule Pack in (arbeits-)lager stecken.

    Wozu sollen wir auch H.IV lern das Kino bezahlen? Die FREIheit ins Kino zu gehen ist ein privileg der ARBEITenden bevölkerung!

  34. 34

    Was die Reg-T angeht: Wollt ihr wirklich auf Koaxialkabel (war ursprünglich fürs Kabelfernsehen gedacht) die Telefonie stören? Das wäre „Deep Packet Inspection“
    und alles was dann durch so ne Leitung geht sind Strafprozessakten zum Thema Ü-Wettbewerbsverzerrung.eu.

    http://http-tunnel.sourceforge.net/

    O’Zapft is!

    Genau deshalb: Der phsikalische Leitungsweg wird reguliert (Schild: Hier keinen Starkstrom anschließensollte genügen). Daten sind Sache des Sysops der Wahl des Endkunden oder von ihm selbst. und genau deshalb muss es dort Konkurrenz statt einem Monopol geben.

  35. 35

    Wieviele Ausschüsse kann die Piratenfraktion mit ihren 15 Mitgliedern den im kommenden Abgeordnetenhaus besetzen? Habt ihr auch ein Anrecht auf einen Ausschussvorsitz? Ich denke der Petitionsausschuss wäre unter einem Vorsitz der Piraten erstrebenswert, genauso wie der Unterausschuss Datenschutz und Informationsfreiheit.

  36. 36

    wo ist denn der livestream zu finden, wenns einen geben sollte?

  37. 37

    Mein Kommentar dazu:

    Veganer ins Abgeordnetenhaus. Bravo. Und Gratulation.
    (super, nur Veganer in die Politik und nur diese sollen gewählt werden: siehe Beispiel im Link: Aus dem veganen Biocafé ins Abgeordnetenhaus

    (Veganer sind jene, die Tiere respektieren und keine Produkte von und aus Tieren nehmen und auch gegen Tierversuche sind. Und achten auch auf die Gesundheit von Mensch und Tier.)
    Dr. Christa Pardeller
    http://www.christapardeller.wordpress.com

  38. 38

    vielleicht könnt Ihr ja meinen Kommentar auf meinem Blog – ertragen?

    Warum Ihr Ihn hier gelöscht habt?

    http://oberham.wordpress.com/2011/09/28/164/

  39. 39

    Sorry,
    war im falschen Beitrag – ….
    Ihr habt nichts gelöscht!

  40. 40

    ACHTUNG

    Ich möchte die Leser dieses Blogs bitten, populistische und private Meinungen, als genau diese zu sehen, und keine Reflektion auf die Piraten zuzulassen.

    Aber ich glaube ich unterschätze die Menschen. Die wissen schon, dass man nicht ALLES ernst nehmen darf.

    Nur Veganer im Abgeordnetenhaus z.B. ist unsinn, nur weil ein Pirat Veganer ist, darf man soetwas noch nicht mal denken (theoretisch:) Da dies gegen die Parteigrundsätze, einer Gleichbehandlung aller Menschen unabhängig von Alter, Sexualität, Lebensgewohnheiten usw. eintritt.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.