Alios war mal wieder so nett die Reden der Mitglieder der Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus mitzuschneiden und bei YouTube hochzuladen, hier also die Reden der Plenarsitzung vom 08.12.2011:

Aktuelle Stunde: S-Bahn Berlin

In der aktuellen Stunde sprach Gerwald Claus-Brunner für die Piratenfraktion:

httpv://www.youtube.com/watch?v=ahYxbe6g34g

TOP 4.1 Berliner Stellungnahme zum polnischen Atomprogramm

Für die Piratenfraktion Sprach Philipp Magalski über das polnische Atomprogramm

httpv://www.youtube.com/watch?v=KfvDdZulgEc

TOP 4.2 Mietausgleich nach Wegfall der Anschlussförderung

Zum Thema Mietausgleich sprach Alexander Spies für die Piratenfraktion:

httpv://www.youtube.com/watch?v=1y3McjLzZBc

TOP 4.3 Vertrauen statt Plagiatssoftware & Überwachung

Zu unserer Priorität und gemeinsamen Antrag zusammen mit Grüne und Linke sprach Christopher Lauer:

httpv://www.youtube.com/watch?v=C7AImRjDk6k

Weitere Aufzeichnungen findet ihr im YouTube Channel von alios.

9 Kommentare

  1. 1

    Für die 8000.- hättet Ihr dem Brunner mal besser einen Grundkurs in Rhetorik und einige Sitzungen beim Logopäden gönnen können.

  2. 2

    Dankeschön fürs Online stellen. Ist mal interessant zu sehen, wie so eine Sitzung dann abläuft. Wusste gar nicht, dass überhaupt eine Aufzeichnung stattfindet, aber ich bin auch nicht so die Fernseheule.

    Ich muss aber mal sagen, dass es vielleicht hilfreich wäre, wenn Faxe etwas weniger „enthusiastisch“ auftritt. Ist ja schön, wenn sich die Herren und Damen der anderen Fraktionen dort darüber beömmeln und seinem Vortrag demnach Aufmerksamkeit schenken. Wenn sich die Aufmerksamkeit aber darauf richtet, -wie- er etwas sagt und nicht -was- er sagt, ist das ein bisschen am Ziel vorbei. 😉

  3. 3

    Ich stimme der Meinung, dass die Piratenfraktion sich mal einen Rhetoriklehrer zulegen sollte, uneineschränkt zu. Mich schmerzt es sehr, zu sehen, was für eklatante Defizite sich bei manchen der Redner offenbaren. Meiner Ansicht nach sollte sofort etwas dagegen getan werden, denn keine Partei kann es sich längerfristig leisten, dass durch derartigen Dilettantismus wichtige Inhalte fahrlässig untergehen und unvermittelt bleiben. Das Aussprechen ist einfach, zu erreichen, dass etwas auch wirklich ankommt, dagegen ungleich schwieriger. Und wenn jemand nicht reden kann, dann sollte doch bitte jemand, der es kann, die Redezeit übernehmen, ich denke hier insbesondere an Herrn Claus-Brunner.

    • Philip Brechler

      Ich kann berichten, dass das bereits geplant ist, zumindest intern gibt es solche Trainings.

      • Finde ich super, dass das Problem erkannt wurde und umgesetzt wird. Ich war nämlich auch geschockt und gleichzeitig aber auch tatsächlich sehr amüsiert. Aber das macht es sehr menschlich. Mir ist sowas lieber, als die Phrasenklopper à la „Ihr kauft mir den Schneid nicht ab!“

  4. 4

    Ich empfand die Redebeiträge als äußerst angenehm, inhaltlich gut ausgearbeitet und in verständlichen Worten rüber gebracht. Man sieht also, auch im Plenum geht es ohne langwierige, nichtssagende Phrasendrescherei.
    Danke dafür

    Und was den Beitrag von Herrn Claus-Brunner betrifft; zumindest mal eine Rede, bei der die Abgeordneten nicht mittels endlos monotoner Schachtelsätze eingeschläfert werden. 😀

  5. 5

    und das soll jetzt die ’neue‘ politik sein? shit…

  6. 6
    MartinThreepwood

    Zur polnischen Atomkraft:

    1. Polen ist ein Souveräner Staat. Wir können den Polen keine Vorschriften machen mit was Sie Strom erzeugen.

    2. In Fukushima sieht man: 2? Tote und ansonsten Eingeschränkte Nutzung für 30 bis 300 Jahre. Vielleicht auch weniger. Den Tzunami nicht vergessen: ~20000+ Tote
    Also der Satz im Gutachten mit Eingeschränkter Nutzung stimmt schon.

    3. eine pauschale Ablehnung der Kernenergie (bei einigen Piraten) ist doch recht plump. Sie berücksichtigt nicht die verschiedenen technologischen Entwicklungen, die sich in dem Bereich getan haben und auch nicht die noch möglichen Innovationen. Insbesondere auch auf „Verbrennung“ des Atommülls.

    4. Die Anforderungen an eine Zukünftige Gesellschaft, was Energieverbrauch anbelangt sind groß, Denn der Energiebedarf wird eher zu als abnehmen. (analog Festplatten und Speicherplatz) und das geht bei abnehmenden fossilen Ressourcen eben nur mit Erneuerbaren und innovativer Kernenergie! (Thorium gibts deutlich mehr als Uran, macht auch deutlich anderen Müll)

    mfg

  7. 7

    @Brunner: ich lach mich schlapp. Die CDUler hatten sichtbar zum ersten mal in ihrem Leben ein deutliches Gefühl was Fremdschämen und das Bedürfniss zu facepalmen ist 🙂

    @Lauer: schönselig, arrogant und unsympathisch.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.