— Das Bewerbungs- und Einstellungsverfahren wurde zwischenzeitlich abgeschlossen —

Die Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin sucht möglichst zum 15.02.2012 für die Dauer der 17. Wahlperiode des Abgeordnetenhauses von Berlin in Vollzeitanstellung

Mitarbeiter der Fraktions-IT

mit folgenden Aufgaben:

  • Administration der Server Infrastruktur der Fraktion
  • Einrichtung und Administration der Client Systeme der Fraktion
  • Programmierung von Skripten und anderen Programmen (nach Bedarf)
  • Administration des SOGo Systems (Groupware)
  • Administration des Redmine Systems der Fraktion
  • Administration des LDAP Servers der Fraktion
  • Administration des Email Systems
  • Administration des Webservers der Fraktion

Wir erwarten:

  • Gute Kenntnisse im Bereich Linux (Debian) als Server
  • Gute Kenntnisse im Bereich Mac OS X als Clients
  • Gute Kenntnisse im Bereich Linux als Clients
  • Gute Kenntnisse im Bereich Windows als Clients
  • Grundkenntnisse in der Administration von Webservern
  • Grundkenntnisse in der Administration von Emailservern (Dovecot, Postfix und Mailman)
  • Mindestens Grundkenntnisse im Umgang mit LDAP

Pluspunkte gibt es für

  • Kenntnisse in der Programmierung von PHP & Ruby, speziell für Redmine und WordPress

Wir bieten eine aufregende, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer hochmotivierten, jungen Fraktion, die über kaum parlamentarischer Erfahrung verfügt. Wir sind ein bunter Haufen verschiedenster Charaktere, der angetreten ist, vieles an der Art und Weise zu verändern, wie Politik gemacht wird. Wir wollen mutig jede Menge Neues probieren, Bewährtes verbessern und Überkommenes abschaffen. Du hast die Möglichkeit, mit uns Geschichte zu schreiben. Als Gehalt veranschlagen wir ca. 34.000€ als Jahresbruttogehalt.
Wenn du dir vorstellen kannst, Freude an den geschilderten Aufgaben zu finden und unseren Anforderungen weitgehend entsprichst, sende bitte eine aussagekräftige Bewerbung per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei bis zum 31.01.2012 an:

post@piratenfraktion-berlin.de

Für Rückfragen wende dich an:
Daniela Scherler
Fraktionsgeschäftsführerin
Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10111 Berlin

Tel.:030/2325 2611

25 Kommentare

  1. 1

    Na wie viel der wohl Wert ist?

    Das wird interessant wie viel die Piraten für einen „IT-Mitarbeiter“ bezahlen

  2. 2

    Auch wenn ich persönlich keine Chance mehr auf solch eine ‚Stelle‘ habe, kann ich immerhin mit 30 Jahren am Computer und davon 10 Jahre als Freelancer im Support dienen.

    Wer jetzt aber eine Bewerbung im klassischen Stil von mir erwartet, dem muss ich leider eine klare Absage erteilen, denn so etwas habe ich in meinem ganzen Berufsleben (20 Jahre bei Film und Fernsehen und 10 Jahre in der IT) niemals gebraucht, die Praxis war auch gleichzeitig meine Bewerbung. Andererseits bin ich, wie die wenigsten Menschen mit Berufserfahrung, nicht die EierlegendeWollMilchSau, wie sie immer wieder in Stellenanzeigen gesucht werden.

  3. 3
    Philip Brechler

    Ihr sollt euch mit einer Gehaltvorstellung bewerben, aber es wird fair bezahlt.

    @AlterKnacker:
    Eine Bewerbung mit Zeugnissen, Zertifikaten usw. erwarte ich persönlich nicht.

    • @ Philip Brechler

      Meine letzte Stunden-Gage war 35 €uronen, aber das ist jetzt 10 Jahre her.

      Meine beiden letzten Firmen waren 3,5 Jahre bei Procter&Gamble und 1,5 Jahre bei Thomas Cook. In beiden Fällen war ich speziell Supporter für den Außendienst, bis zur Rezession, am 30.04.2002 war bei mir Schicht im Schacht.

      Ich bin Windows-versaut, wenn ich es mal locker ausdrücken will, alles was ich in diesem Bereich kenne und weiß, habe ich mir als Autodidakt beigebracht und natürlich auch mit der entsprechenden Fachliteratur. Jetzt arbeite ich persönlich mit Win 7 (Ultimate und Professional), dem bisher ausgereiftesten BS von Micro$oft. Theoretisch kann ich es mir nicht leisten, aber ich habe es günstig ‚geschossen‘ (legal). Aber auch XP ist noch immer aktuell.

      Ansonsten bin ich absolut lernbereit, auch heute noch mit inzwischen 64 Jahren. Bestimmte Daten können hier (http://freies-in-wort-und-schrift.info/2011/09/08/angedachte-rentenreform-beschiss-hoch-drei/) nachgelesen werden übermich und natürlich im FIWUS durch meine Beiträge insgesamt.

    • „Ihr sollt euch mit einer Gehaltvorstellung bewerben, aber es wird fair bezahlt.“

      ???

      Was soll das?
      Was heißt Fair, Herr „Ich bin nur Admin“? (kannst Du mal entscheiden, was Du bist? Admin oder Sprachrohr der Fraktion?! Und nicht je nach dem, wie es Dir gerade besser passt!)

      Was ist mit Transparenz?

      Transparenz ist, alles vorher auf den Tisch zu legen, also, wieviel Ihr zahlen wollt!

      Oder geht’s nur um Datensammeln?
      Von Bewerbern, deren Gehaltsvorstellungen für Euch zu hoch sind?

      • Philip Brechler

        Auch hier noch mal: Ich bin der Leiter der IT im Moment und werde natürlich auch mit den Bewerbern sprechen. Wir haben bisher nie über die Gehälter in der Ausschreibung gesprochen. Die Daten sammeln wir nicht, wer will kann sich auch anonym bewerben.

        • Wir haben bisher – nie über Gehälter … gesprochen.

          Es ist ja nicht zu fassen, wer das niedrigste Angebot macht kriegt den Job – oder?
          Sagt mal, seid ihr noch ganz klar im Kopf.
          Piraten wissen nicht was die Leute, die sich bewerben sollen, für ein Gehalt erhalten sollen.
          Dies wird dann „demokratisch“ festgelegt so nach Gutsherrenart?
          Die machen noch nicht mal anstalten sich um einen Tarif zu kümmern, unfassbar.
          Stattdessen verpulvern sie 8000 € Steuergeld damit ihnen ein Berater sagt in welche Räume des roten Rathauses jemand ziehen soll. Und so was viel Vertrauen in der Bevölkerung gewinnen – gute Nacht!

          Wie ist es denn mit der selbstverordneten Transparenz?

      • Wow… also deine Kritik an den Abgeordneten in allen Ehren, aber so langsam artet es in Paranoia aus…

  4. 4
    hessie james

    Acht IT-Leute für 15 Abgeordnete?

    • Nirgendwo steht etwas von 8 Mitarbeiter für die Fraktions-IT. Derzeit haben wir eine 1/4-Kraft und wollen dazu noch eine Vollzeit-Stelle einstellen.

  5. 5

    Habt Ihr eigentlich schon Bewerbungen zu dieser Stellenausschreibung bekommen oder was ist das eigentliche Problem?
    Können die alle nichts?
    Ansatzweise hätte ich ja Interesse, aber die Anforderungen sind ziemlich hoch und Administration aus dem Stand geht sowieso nur mit Berufserfahrung in dem Bereich – deshalb findet Ihr da wohl auch niemanden?

  6. 6

    Wenn das bezahlungsmäßig nicht funktioniert, weil die Leute, die es drauf haben sowieso die Qual der Wahl haben – wieso wählt Ihr dann nicht einen ganz anderen Weg ?
    Ich würde das z.B. gern auch auf 400 Euro Basis machen nur um in meinem Lebenslauf Kenntnisse im Bereich der Administration nachweisen zu können !
    Allerdings bin ich mir bewußt, daß aufgrund von weiß der Geier was für Gründen auf sowas hierzulande nicht weiter eingegangen wird, insofern spare ich mir lieber die Bewerbung, sonst wird es zu peinlich.

    • Philip Brechler

      Schick uns deine Bewerbung.

      • Schade!

        Oben im Text steht was von Vollzeitstelle. Die ist als Student in der Examensphase aber nicht möglich. Deshalb habe ich mir die Kommentare auch nicht näher durchgelesen (bzw. nach den ersten aufgehört). Und hier steht jetzt was von 400,- € Möglichkeit. Habs heute eher zufällig am Rande in einem Gespräch erfahren, wo es eigentlich um was ganz anderes ging. Nun ist die Frist vorbei.

        Schon ein wenig fies die Kombination.

        Naja, dann den Bewerbern viel Erfolg.

  7. 7

    Systemadministratoren verdienen im Schnitt über 50000 €/Jahr (Stand 2010). Das Netto(!)-Durchschnittseinkommen beträgt schon 32400 €. Da sind 34000 € für eine Vollzeitstelle doch der blanke Hohn.

    Will die Piratenpartei Deutschland etwa in ein Niedriglohnland verwandeln?

  8. 8

    Ich weiß nicht wo du deine Zahlen her hast.
    Im Bundesschnitt verdienen über die Hälfte der Systemadministratoren unter 40.000 €. Und leider ist das Lohnniveau in Berlin noch immer eher unterdurchschnittlich.

    Quelle: heise jobs

  9. 9

    so, habe mich mal beworben, auch wenn ich Null Chancen sehe – wer nicht wagt, der nicht gewinnt 😉
    Was das Gehalt angeht, ist es doch ganz ordentlich – und das Lohnniveau hier in Berlin ist wirklich unterdurchschnittlich … da habe ich noch weitaus schlimmeres erlebt.

  10. 10

    beobachte die Piraten schon eine Weile interessiert und hätte da einen Tipp (auch wenn die Stelle alles in allem nichts für mich ist): Wie wär es mal mit einem transparenten, neuen Bewerbungsverfahren? Jeder Bewerber kann online eine Bewerberseite frei gestalten (exklusive persönlicher Daten, wie Name, Anschrift, etc. – die werden nur gespeichert zwecks Kontaktaufnahme) .. ein bisschen so wie die Kandidatenseiten zur LV (hat eher Skizzencharakter), mit Möglichkeit für Vorabnachfragen falls etwas nicht eindeutig oder schwer verständlich ist. Dann wird online durch alle potentiell Betroffenen abgestimmt (zukünftige Kollegen, Systemnutzer, etc.). Die drei mit den meisten Stimmen werden zu einer Vorstellungsrunde eingeladen. Davon wird einer ausgewählt. Einfach, schlank und mal was anderes als der klassische Bewerbungstrott.

    P.S.: schonmal an ein, zwei Aushänge an den Unis und Hochschulen gedacht? Ist ein Super-Job für (Bald-)Studienabgänger, Diplomanden, o.ä.


    Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

  11. 11

    @egal: da würde dann die entscheidung nicht nach fachkompetenz systemadministration, sondern eher nach html-design gehen… und webdesigner brauchen die vmtl. eher nicht.

    ich würd mich ja bewerben… aber a) berlin is soweit weg… wäre homeoffice überhaupt möglich? b) das gehalt is wirklich sehr niedrig… grad mal n weng mehr als n berufseinsteigerlohn… unter 10k mehr macht das für mich keinen sinn… mein lpic-3 muss sich ja auch mal irgendwie bezahlt machen 😉

    • Philip Brechler

      Hi, ich antworte mal als „Vorgesetzter“ 😉

      zu a) Berlin ist schön 😉 Homeoffice geht nicht.
      zu b) Ja, wir suchen auch eher einen Einsteiger und wollen dem eine Chance geben, es gibt ja schon einen Chef (mich) aber ich kann dich beruhigen, mein Gehalt ist nicht höher.

  12. 12

    Falls wirklich ein Einsteiger gesucht werden sollte, wäre das Gehalt schon okay. Leider gibt es da zwei Probleme. Erstens sind die gestellten Anforderungen nichts für einen Einsteiger (Stichwort Mailserver, Stichwort Ruby&PHP) und zweitens sollte man sich überlegen, ob man sich als Repräsentant des Internets ein schlecht gewartetes System leisten kann.

  13. 13

    Das Gehalt sehe ich aber auch als eher gering an. Ihr habt zwar genaue Vorstellungen davon, was derjenige können muss und das ist nicht wenig, aber den Fachkräftemangel spürt ihr auf keinen Fall. Scheinbar gibt es in Berlin Admins wie Sand am Meer.

    Und wenn der Chef 24 ist und nicht mehr verdient (und auch nicht mehr bekommt) stellen sich schon ein paar Fragen … Was qualifiziert ihn zum Chef?

    Professionalität sieht anders aus, gerade im IT-Umfeld einer Fraktion, wo es auf Sicherheit ankommt und gute Leute in dem Bereich gibt es nicht auf der Strasse.

  14. 14

    Piraten ahoi!

    Für mich ergibt sich folgende Frage: Ist der Pool jetzt geschlossen?

    Aus meiner beruflichen Erfahrung kann ich mich den vorrausgegangenen Komentaren nur anschließen. Wer soll denn gut bezahlen wenn nichtmal die öffentlichen Stellen ausreichend entlohnt werden? Die BinnenNachfrage ist natürlich die andere Seite der Medaille von europäischen Schulden. Wer soll denn das Olivenöl und den Portwein kaufen..?

    Das mit der Sicherheit sehe ich auch so – wie kommt Ihr Profis immer auf php? Braucht man 3 verschiedene Mailserver? Zwar wurden in der Vergangenheit schon Server von debian usw. gehäckt – so große Scheunentore sollt man – zumal bei neuen Projekten – tunlichts vermeiden.

    Bon Chance && Courage beim Ändern

    Euer Wähler Dirk

  15. 15

    Mal so rein aus Interesse, Geld ist ja nicht alles: Von wie vielen Wochenstunden und Urlaubstagen geht ihr aus?

    Wohne leider zu weit weg… Könnte aber gut mal ein paar Jahre Abstand von der freien Wirtschaft haben.
    Hoffe die Piraten SH ziehen zahlreich in den Landtag ein und schreiben auch so eine Stelle aus, das würde passen 🙂

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.