Wie auch schon in meinem täglichen Morgenpodcast angekündigt, suchen wir für die Vorbereitung des Untersuchungsausschusses BER nach praktikablen Möglichkeiten, Dokumente (digital und analog) zu anonymisieren.

Wir haben den Anspruch, an uns herangetragene Informationen unter Beachtung des Schutzes von Informanten auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Verantwortung, die wir dabei tragen, wiegt schwer und wir möchten nicht ohne Experten zu befragen, einfach drauf los anonymisieren. Da es in dieser Sache wohl keine besseren Experten gibt als Internetnutzer und -aktivisten haben wir uns dazu entschlossen, einen öffentlichen Aufruf zu starten und dieses Internet zu befragen.

Wenn ihr Vorschläge, Ideen und Erfahrungen habt, wie man alle möglichen digitalen und analogen Dokumente notfalls auch im Akkord anonymisieren kann, dann könnt ihr das hier

https://fraktion.piratenpad.de/anonymedocumente

reinschreiben und diskutieren.

Wir freuen uns auf eure Vorschläge, werden diese auswerten und euch von der Umsetzung berichten.

An dieser Stelle sei auch noch mal auf unsere Projektseite mit verschiedenen sicheren Kontaktmöglichkeiten hingewiesen https://www.piratenfraktion-berlin.de/projekt-ber/ .

md

Ein Kommentar

  1. 1

    Ziemlich Off-topic, aber euer feed ist kaput. Zumindest in Liferea funktioniert der nicht (mehr).

    http://feedvalidator.org/check.cgi?url=https://www.piratenfraktion-berlin.de/feed/

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.