Die Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus wird am Donnerstag (30.08.12) den Antrag „Berlins Dächer frei für W-LAN“ in das Plenum einbringen. Der Senat wird darin aufgefordert, die Dächer von landeseigenen Immobilien und der Immobilien landeseigener Betriebe zur Nutzung von technischen Anlagen mit denen u.a. die Freifunk-Community kostenloses W-LAN betreiben kann, freizugeben.

Hierzu erklärt Alexander Morlang, netzpolitischer Sprecher der Piratenfraktion

„Frei zugängliches Internet für alle ist eine zentrale Forderung der Berliner Piraten. Digitale Teilhabe muss und kann unabhängig von der persönlichen finanziellen Situation möglich sein. Die Piratenfraktion möchte mit diesem Antrag das Engagement vieler ehrenamtlich arbeitender Gruppen, die sich des Themas freies W-Lan angenommen haben, stärken. Ohne sie wird es mittelfristig kein flächendeckendes offenes Netz in Berlin geben können. Gäbe der Senat die ihm zur Verfügung stehenden Dächer frei, würde die Arbeit dieser Gruppen erleichtert. Aufwand und Kosten für den Senat halten sich in bescheidenen Grenzen angesichts des großen Nutzens, den die Freigabe der Berliner Dächer für den Freifunk und weitere Gruppen bedeuten würde. “

Antrag „Berlins Dächer frei für W-LAN“

 

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.