Am Freitag, den 23.11.2012 tagt der Sportausschuss ab 11 Uhr im Raum 311 und beginnt mit der Auswertung der Anhörung der 13. Sitzung zur Zusammenarbeit von Sportvereinen und Ganztagsschulen. Leider liegt das angekündigte Wortprotokoll dieser Anhörung noch nicht vor. Die Fraktion Die Linke fragt in diesem Zusammenhang nach der Verbindung von „Kids in die Klubs“ und dem Bildungs- und Teilhabepaket. Nach diesem Programm der Bundesregierung haben Kinder aus benachteiligten Familien bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres die Möglichkeit, mit Mitteln dieses Programms eine Mitgliedschaft in einem Sportverein zu ermöglichen. Weiterhin bringt die Fraktion Die Linke die Rahmenvereinbarung Sport auf die Tagesordnung und möchte über Erfahrungen, Perspektiven und Problemen beraten. Der Schlussbericht der Senatsverwaltung für Inneres und Sport „ Sport als Bildungsfaktor ernst nehmen: Schulsport weiter entwickeln und seine Qualität sichern“ Bilanz und Ausblick des Schulsportes 2012 gibt ein positives Bild zur Verbindung von Schule und Sport. Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen möchten noch mehr Anreize schaffen und ein flächendeckendes Sport- und Bewegungsangebot unter dem Motto Bildung braucht Bewegung entwickeln, einführen und deren Anwendung sicherstellen.

Unser Antrag zur Verbesserung der Versorgung an Berliner Schulen (III) – Leistungsgerechte Versorgung an den Berliner Sportschulen sicherstellen – wird im Top 3 behandelt. Im Antrag fordern wir die Prüfung, ob im vergangenen Schuljahr an den sportbetonten Schulen des Landes eine leistungsgerechte Ernährung sichergestellt wurde und die Erkenntnisse in ein landesweites Konzept einzuarbeiten, zu veröffentlichen und umsetzen. Beim Besuch des Sportausschusses im Sportforum in Hohenschönhausen wurde auf mangelnde und nicht leistungsgerechte Essensversorgung hingewiesen.

Die Fraktion Die Linke möchte mit ihrem Antrag Ausnahmeregelungen für ehrenamtlich Tätige beim Parken in Berlin erreichen und sie von Parkgebühren befreien. Es wird auf den hohen persönlichen Aufwand verwiesen, bei dem die ehrenamtlich tätigen ihre Privatfahrzeuge zum Transport der Sportler als auch der Sportgeräte etc. nutzen.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.