Zu den Plänen von Innensenator Frank Henkel, Einsparungen beim Objektschutz durch Mehrarbeit zu erzielen, erklärt Christopher Lauer, innenpolitischer Sprecher und Fraktionsvorsitzender der PIRATEN im Abgeordnetenhaus:
„Frank Henkel will Einsparungen auf dem Rücken der Berliner Polizei durchdrücken. Die ohnehin schon durch Überstunden stark belasteten Objektschützer dürfen nicht zu den Leidtragenden werden. Die Personalnot bei der Polizei ist auch nach mehr als einem Jahr unter Senator Frank Henkel ein gravierendes Problem der Berliner Innenpolitik. Die von der CDU im Wahlkampf versprochene Personalaufstockung hat sich als Luftnummer erwiesen. Berlin braucht ein alternatives Sicherheitskonzept, das alle relevanten Politikfelder miteinbezieht und kein Flickwerk, wie es uns Herr Henkel präsentiert.“

 

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.