Heute wurde mit dem Abriss der verbliebenen Mauerstücke an der East Side Gallery begonnen.

Hierzu sagt Oliver Höfinghoff, baupolitischer Sprecher der Piratenfraktion:

„Das historische Erbe Berlins wird zugunsten der Rendite privater Investoren geopfert. Berlin verliert dieser Tage nicht nur ein beliebtes Postkartenmotiv. Die Mauer ist das Symbol der Teilung Deutschlands. Jetzt die letzten verbliebenen Teilstücke abzureißen, ist ein Skandal. Dass zeitgeschichtlich wertvolle und unersetzbare Bauwerke für den Zugang von neu erbauten Luxuswohnungen abgerissen werden, zeigt die Geschichtsvergessenheit der Großen Koalition und aller Befürworter des unsinnigen Projekts „Mediaspree“. Senat und Bezirksbürgermeister beweisen, wie wenig ihnen das Ergebnis des Bürgerbegehrens wert ist, sobald Investoreninteressen im Raum stehen. Das Spreeufer wird privatisiert, zubetoniert und für die Öffentlichkeit gesperrt.“

Ein Kommentar

  1. 1

    Ein Skandal! Wahrlich.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.