Die Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hat heute in einem geschlossenen Teil ihrer Fraktionssitzung konstruktiv über die Vorgänge der Vergangenen Woche gesprochen. Das Protokollpad des öffentlichen Teils der Fraktionssitzung findet man unter: https://fraktion.piratenpad.de/Fraktionssitzung-2013-05-21.
  • Dabei konnten einige Missverständnisse ausgeräumt werden.
  • Die Aussprache ist noch nicht beendet und wird an einem anderen Tag, spätestens nächsten Dienstag weiter geführt werden.
  • Der Ausschluss eines Fraktionsmitgliedes oder die Auflösung der Fraktion wird von der Fraktion nicht in Betracht gezogen.
  • Die Fraktion wird darauf hinarbeiten, dass eine Situation wie am Freitag den 17.5.2013 nicht wieder eintritt.
  • Wir sind eine Fraktion und wir haben den festen Willen, eine Fraktion zu bleiben.

6 Kommentare

  1. 1

    Wau, welch ein Blabla zu der „Nicht-Transparenz“-Sitzung oder um es mit dem Lauer zu sagen:
    Äußerungen „die man in einem CSU-Kreisvorstand erwarten würde“.

    Jedes weitere Wort ist Zeit und Energieverschwendung!

  2. 2

    Das würde sich selbst ein CSU-Kreisvorstand nicht trauen. Erbärmlich.

  3. 3

    Wie war das gleich noch mal mit der versprochenen Transparenz?

  4. 4

    PS: Ich bin von dir (Andreas) auch persönlich maßlos enttäuscht!

  5. 5

    Ich war Politikverdrossen, weil ich die Etablierten Parteien Scheiße fand.
    Seit ich das Treiben der Piraten um Lauer sehe, weiß ich wenigstens, weiß ich wieder was ich an ihnen habe.
    Danke Piraten.

  6. 6

    […] Hier ist das Protokoll des öffent­lichen Teils der Sitzung. Hier ist unser Abschluss­statement. […]

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.