Zwischen Verdrängung und Neubau – wohin steuert die Berliner Wohnungspolitik?

Einladung zur Diskussionsveranstaltung

  • am 6.Juni 2013, ab 18 Uhr
  • im Berliner Abgeordnetenhaus (Raum: 311)

Mittlerweile ist unbestritten, dass Berlin unter einem angespannten Wohnungsmarkt leidet. Der kürzlich erschienene Mietspiegel 2013 hat diese Entwicklung erneut bestätigt. Berlin liegt bei den Neuvertragsmieten wieder auf einem der Spitzenplätze trotz geringer Einkommen. Aufgrund der internationalen Finanzkrise, dem prognostizierten Bevölkerungszuwachs von weiteren 250.000 Menschen bis 2030 sowie dem anhaltenden Trend der Versingelung der Haushalte wird sich die Situation in Berlin weiter zuspitzen, es sei denn es wird endlich politisch entgegen gesteuert.

Wir werden an diesem Abend versuchen, mit den geladenen DiskutantInnen und der breiten, interessierten Öffentlichkeit das Problem zu diskutieren und Lösungswege aufzuzeigen.

Einführung und Grußwort von den GastgeberInnen:

  • Katrin Lompscher (Fraktion Die Linke),
  • Katrin Schmidberger sowie Andreas Otto (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)
  •  Wolfram Priess (Piratenfraktion)

Gäste

  • Matthias Günther (Eduard Pestel Institut e.V)
  • Daniel Hofman (GEWOS Institut)
  • Wibke Werner (Berliner Mieterverein e.V.)
  • Joachim Oellerich (Berliner Mietergemeinschaft e.V.),

anschließend Publikumsdiskussion „Get together“ mit den DiskutantInnen und gemeinsamer Ausklang mit Buffet

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.