taz vom 09.04.2014: „Zeltabbruch mit Kampfszenen“

Gestern wurde das Flüchtlingscamp am Oranienplatz geräumt. Die Räumung verlief jedoch nicht ohne Probleme. So wurden einige Flüchtlinge scheinbar übergangen, ihre Verschläge von anderen Flüchtlingen zwangsabgerissen, wodurch es mehrere Verletzte gab. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hatte zudem massive Polizeipräsenz angefordert.

„Bezirk und Senat hätten den Dialog lieber fortsetzen sollen und alle mit ins Boot nehmen.“,

kritisiert Fabio Reinhardt den Verlauf der Räumung und das Vorgehen des Bezirks.

 

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.