Lageso

„Herr Czaja, Sie können nicht weiter abtauchen, Berliner Zeitung

Das Parlament debattiert über eine mögliche Vetternwirtschaft im Landesamt für Gesundheit und Soziales. Die Opposition wirft dem Sozialsenator vor, nichts dagegen unternommen zu haben.

Fabio Reinhardt (Piraten) kritisierte am Mittwoch im Parlament „die intensive persönliche Verquickung zwischen dem Landesamt und Geschäftsführern, gegen die möglicherweise Haftbefehle vorliegen“ .

„Czaja hat seine Pflichten vernachlässigt“, sagte Reinhardt. Die Einrichtungen seien kaum kontrolliert worden, schon gar nicht der Personaleinsatz vor Ort. Kritische Initiativen, die sich um Kinder gekümmert hätten, seien hinausgeworfen worden. „Das Lageso kennt die Unterkünfte nicht.“ Dabei sei die Gierso komplett fachfremd und neu auf dem Markt. Während die PeWoBe seit vielen Jahren im Flüchtlingsgeschäft tätig ist, wurde die Gierso Boardinghaus mit Dohmen, einem ehemaligen Model, an der Spitze erst 2012 gegründet. „Herr Czaja, Sie können nicht weiter abtauchen“, sagte Reinhardt.

Doch Piraten, Grüne und Linke trauen der Innenrevision nicht. Ihr Leiter sei der persönliche Referent Allerts. Sie fordern Akteneinsicht.

Link

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.