Die Piratenfraktion bringt morgen den Antrag „Lücken im Pfandkreislauf schließen – Pfandkörbe für die ganze Stadt!“ ins Plenum ein.

Dazu sagt Philipp Magalski, umweltpolitischer Sprecher der Piratenfraktion:

„Die Quote der Flaschen, die den Weg nicht in den Pfandkreislauf zurückfinden, beläuft sich aktuell auf 5 bis 20 Prozent. Statt im Handel landen diese oft in Grünflächen oder auf der Straße. Nicht nur ein verunstaltetes Stadtbild, sondern auch Gefahren durch herumliegende Scherben sind oftmals die Folge.
Deshalb wollen wir, dass alle öffentlichen Müllbehälter in Berlin mit praktikablen Abstellmöglichkeiten nachgerüstet werden. Das würde die Entsorgung erleichtern.

Zudem wird hiermit eine würdevollere Möglichkeit geschaffen, Pfandflaschen zu sammeln, da man dafür nicht mehr in die Müllbehälter greifen müsste.“

„Lücken im Pfandkreislauf schließen – Pfandkörbe für die ganze Stadt!“
(Drs. 17/1974)

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.