10.02.2015

Der Senat hat das „Berliner Bäderkonzept 2025″ beschlossen.

Dazu sagt Andreas Baum, sportpolitischer Sprecher der Piratenfraktion:

„60 Millionen  Euro für zwei neue Kombibäder sind kein „Bäderkonzept“. In ganz Berlin sind viele Bäder marode und unattraktiv. Bei einem Sanierungsstau von 93 Millionen Euro weiterhin nur fünf Millionen für kleinere Ausbesserungen in hochkomplexe Hallen zu stecken ist unwirtschaftlich. Es ist an der Zeit, berlinweit über kostensparende Abrisse und Neubauten zu diskutieren.

Der  Rückgang der Besucherzahlen um 550.000 im letzten Jahr ist alarmierend. Für eine Trendwende und die Aussicht, irgendwann wieder schwarze Zahlen zu schreiben, brauchen die Bäderbetriebe kreative Ideen und langfristig gedachte Visionen. Diese fehlen im „Berliner Bäderkonzept 2025″ völlig.“

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo herr Baum,
    wir versuchen täglich das Beste daraus zu machen:
    SH Th.-Mann-Str.: http://www.av-a.com/index.php?project=223
    SH Finckensteinallee: http://www.av-a.com/index.php?project=154
    SH Hüttenweg: http://www.av-a.com/index.php?project=144
    SH Fischerinsel: http://www.av-a.com/index.php?project=120
    Von den anfänglich nicht falschen Ansätzen ist leider nichts übriggeblieben im politischen Diskurs.
    MfG, T. Reckert

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.