Frust und Eitelkeiten, Hartmut Mehdorn zieht Bilanz vorm BER-Untersuchungsausschuss

Ein entspannter Hartmut Mehdorn saß am Freitag den Mitgliedern des Untersuchungsausschusses gegenüber. Der Ex-Flughafenchef schildert noch einmal den Machtkampf am BER und dass durch Korruption dem Unternehmen kein Schaden entstand. Für den Ausschussvorsitzenden Martin Delius (Piraten) ist damit der Hauptkritikpunkt an Amann nicht zu halten. »Mehdorn hat zu Beginn seiner Tätigkeit genau das selbe gemacht wie Amann. Beide haben offensichtlich parallel gearbeitet und damit Ressourcen des Projekts verschwendet.«

Erschienen im Neuen Deutschland: Link

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.