Ein großartiges und lehrreiches Ereignis für Mädchen

Die Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus hat am 23. April 2015 wie jedes Jahr einen Girls‘ Day ausgerichtet. 17 Schülerinnen im Alter von 12 bis 17 Jahren haben dieses Jahr teilgenommen. Der Girls‘ Day, der „Mädchen-Zukunftstag“, ist ein jährlich stattfindender Aktionstag, an dem Mädchen und junge Frauen motiviert werden sollen, zukünftig Berufe zu ergreifen, die trotz der Gleichstellungspolitik der letzten Jahrzehnte immer noch männlich dominiert sind. Dazu gehört leider auch das Berufsfeld Abgeordnete im Abgeordnetenhaus von Berlin. Der Frauenanteil von 33,7 Prozent im Berliner Landesparlament zeigt, wie wichtig solch ein Girls‘ Day ist. 

Interesse wecken durch eigens entwickelte Planspiele

Häufig wird der Girls‘ Day als „freier Tag für Schülerinnen“ belächelt. Ein Tag Freizeit ohne nachhaltige Lerneffekte, so das gängige Vorurteil. Seit Jahren zeigt die Piratenfraktion, dass diesem widersprochen werden muss. In unseren Planspielen lernen die Mädchen jedes Jahr, was es heißt, politische Interessen zu finden, zu vertreten, zu präsentieren, zu kritisieren und Kompromisse zu schließen. Sie erlernen Fähigkeiten, die in der Schule, wie im Beruf, immer bedeutender werden.  Bereits im letzten Jahr teilten wir dazu die teilnehmenden Schülerinnen in verschiedene fiktive Fraktionsgruppen ein. In diesen stellte jedes einzelne Mädchen schnell fest, wie schwierig es ist, sowohl innerhalb der eigenen Fraktion, vor allem aber auch mit oder gegen weitere größere und kleinere Fraktionen Politik zu machen, Anträge zu verhandeln und gemeinsam zu Entscheidungen zu kommen.
Girls day 2015 Piratenfraktion Berlin

Aufgabe: Berlin Tegel 2030

Dieses Jahr war es die Aufgabe der Mädchen, in die Zukunft der Stadt Berlin zu schauen: Wir haben sie gebeten, im Jahr 2030 das im Lauf der Zeit inzwischen geschlossene und brach liegende Flughafengelände in Tegel weiterzuentwickeln. Schnell bildeten wir unter den Mädchen fiktive Interessengruppen der Stadtgesellschaft, mit denen das Abgeordnetenhaus tatsächlich täglich konfrontiert ist: Anwohnerinnen und Anwohner, Bürgerinitiativen, Sportvereine und Unternehmen. Diese trafen auf eine weitere Gruppe von Schülerinnen, die die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung simulierte. Bereits innerhalb der Gruppen tauschten sich die Mädchen intensiv und kontrovers über ihre jeweiligen Wünsche, Ideen und Pläne aus. Das Feld wurde vermessen und in Abschnitte eingeteilt. Der Bau eines „Sportparks Tegel“, mehrerer Schulen, Kindertagesstätten, autofreier Spielstraßen, unterirdischer Parkhäuser und Wohnungen wurde ins Spiel eingebracht. Die Idee, die Freifläche nicht zu bebauen, durfte natürlich auch nicht fehlen. Fragen zur Bedarfsgerechtigkeit und Finanzierungsprobleme waren im gemeinsamen Plenum ein hoch strittiges Thema. Wie in der echten Plenarsitzung, die gleichzeitig stattfand, ging es auch in unserer fiktiven Plenardebatte hoch her. Argumente trafen auf Gegenargumente. Spannend war es zu sehen, wie sachlich, fundiert, aber vor allem: wie intensiv und engagiert die Schülerinnen miteinander diskutierten. Von Politikverdrossenheit der Jugend konnte zumindest bei uns am Girls‘ Day keine Rede sein. Am Ende gab es sogar viele Versuche der sich streitenden Mädchengruppen, trotz aller Differenzen zu gemeinsamen Kompromissen zu kommen. 

Begeisterung wecken durch aktive Teilhabe

Mit den jährlichen professionell organisierten Planspielen leistet die Piratenfraktion jedes Jahr einen großen Beitrag zum Erwerb politischer und sozialer Kompetenzen. Dabei geht jedes Jahr kein einziges Mädchen unter, jede Einzelne nimmt jedes Jahr viel aus unserer Fraktion mit. Das zeigen uns auch die vielen positiven Rückmeldungen der Eltern. Vielen Dank dafür! Für die berufliche Zukunft wünscht die Piratenfraktion jeder Teilnehmerin viel Erfolg.
Girls' Day 2015: Planungsgruppe Anwohner*innenGirls‘ Day 2015: Planungsgruppe Anwohner*innen
Girls' Day 2015: Planungsgruppe Unternehmer*innenGirls‘ Day 2015: Planungsgruppe Unternehmer*innen
Girls' Day 2015: Planungsgruppe SenatGirls‘ Day 2015: Planungsgruppe Senat
Girls' Day 2015: Planungsgruppe SportverbandGirls‘ Day 2015: Planungsgruppe Sportverband

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.