Am 11. Juli werden wie jedes Jahr über tausend Antisemit*innen gemeinsam auf die Straße gehen, um gegen die Existenz des jüdischen Staates zu demonstrieren. Der Al Quds-Tag (Quds = arabisch für Jerusalem) ist ein politischer Kampftag für die Eroberung Jerusalems und Vernichtung Israels, der 1979 von Ayatollah Khomeini, dem iranischen Revolutionsführer, eingeführt wurde. Auf den Berliner Al Quds Demonstrationen, wird traditionell die Existenz des Staates Israel in Frage gestellt und dessen Abschaffung respektive Vernichtung gefordert. Dies kann nicht losgelöst davon betrachtet werden, dass antisemtische Straftaten bundesweit massiv zunehmen. Unter den Demonstrant*innen befinden sich neben einigen ewig gestrigen Antiimperialisten auch regelmäßig Neonazis, die ideologische Schnittmenge ist der als Aintizionismus eingekleidete Antisemitismus.

Insbesondere nach den antisemitischen Demonstrationen im letzten Sommer, bei denen Forderungen wie „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“ gerufen wurden, bestehen gute Gründe den Antisemit*innen auch dieses Jahr nicht die Straße zu überlassen, sondern eine laute Gegenstimme zu organisieren.

Wir rufen alle Berlinerinnen und Berliner dazu auf, den Protest für ein friedliches Miteinander zu unterstützen. Im Sinne eines friedlichen Miteinanders und auf dem Weg zu einem gerechten Frieden zwischen Israel und Palästina laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam für einen demokratischen und friedlichen Nahen Osten und gegen Hass, Terror, Antisemitismus und Antizionismus zu demonstrieren.

Berlin ist weltoffen. Für ein friedliches Miteinander.

Kommt am 11. Juli 2015 zum Breitscheidplatz und zeigt eure Solidarität!

Demonstration: Kein Al Quds-Marsch 2015! Gemeinsam gegen den größten antisemitischen Aufmarsch Deutschlands!
Treffpunkt: 11.00 Uhr, Breitscheidplatz

Weitere Informationen: http://noalquds.blogsport.de/aufruf/

Ein Kommentar

  1. 1

    […] in Berlin „vor allem Anhänger der libanesischen Hisbollah und regimetreue Iraner“ teil. Wie auch 2015 rufe ich mit weiteren Mitgliedern der Piratenfraktion zur Demonstration gegen den Quds-Marsch am 2. […]

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.