02.10.15
Die Piratenfraktion beantragte in der vergangenen Sitzung des Innenausschusses das Thema „Abschiebungen aus dem Klassenzimmer“ als Besonderes Vorkommnis zu behandeln. Der Senat hat jetzt die Fragen der Fraktion schriftlich beantwortet.
Hierzu sagt Fabio Reinhardt, flüchtlingspolitischer Sprecher der Piratenfraktion:
„Frank Henkel möchte offensichtlich nicht hinter den Hardliner-Forderungen seiner Senatskollegen Heilmann und Czaja zurückbleiben. Seine Innenverwaltung plädiert gar für Abschiebe-Unterricht in Schulklassen. 
Abschiebungen aus dem Klassenzimmer sind unmenschlich und daher völlig indiskutabel. Der Senat erfasst statistisch nicht, wie oft zu diesem Mittel gegriffen wird. Die Behauptung, Kinder würden lediglich in Ausnahmefällen aus der Schule geholt, um abgeschoben zu werden, ist also durch nichts belegbar. Davon abgesehen ist jeder Fall einer zu viel. Abschiebungen aus dem Klassenzimmer bedeuten eine schwere traumatische Belastung für alle Beteiligten und haben zu unterbleiben.
Der Zynismus, der aus der Antwort der Innenverwaltung hervorgeht, gipfelt in der Forderung, das Thema Abschiebung müsse ‚kindgerecht in den Lehrstoff‘ aufgenommen und in den Schulklassen gemeinsam besprochen werden. Lehrer*innen sind nicht die Erfüllungsgehilfen bürokratischer Abschiebefantasien. Wir fordern Schulsenatorin Scheeres und den Regierenden Bürgermeister auf, sich deutlich zu dieser unsäglichen Forderung zu positionieren.“
Antwort auf „Senat traumatisiert Berliner Schulkinder – Hardliner Henkel schiebt Flüchtlingskinder direkt aus dem Klassenzimmer ab“:

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Wer sich über den Sachstand infor­mieren will, muss schon lange wühlen. Zuständig für das gesamte Feld ist die Abteilung für Integration, angesidelt bei Senatorin Kolat. Das Ressort kann sich nur selten gegen­über anderen Verwal­tungen durch­setzen – so es über­haupt gewollt ist. Schon zwei Integra­ti­ons­be­auf­tragte (wenn man sie über­haupt noch so nennen möchte) haben unter ihr das Amt aufge­geben. Die Gesamt­zu­stän­digkeit für die Verwaltung liegt eh bei Hardliner Frank Henkel. […]

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.