26.10.2015

Vor dem Hintergrund der aktuellen Zwischenfälle am LAGeSo erarbeitet die Piratenfraktion einen Antrag, mit dem der Senat aufgefordert wird, unverzüglich geeignete Maßnahmen zu ergreifen, damit alle
Mitarbeiter*innen von privaten Sicherheitsunternehmen, die im Auftrag des Landes Berlin tätig sind, mit einer individuellen Nummer gekennzeichnet werden.

Hierzu Christopher Lauer, innenpolitischer Sprecher:

„Wenn private Firmen im Auftrag des Staates Sicherheitsaufgaben wahrnehmen, müssen für sie ähnliche Regeln gelten, wie für die Polizei. Es ist nicht zu vermitteln, warum für private Sicherheitskräfte ein anderer Standard gelten soll. Die Kennzeichnung von Polizistinnen und Polizisten hat sich bewährt.
Die Piratenfraktion bringt einen Antrag in die nächste Plenarsitzung ein, der fordert, dass alle Mitarbeiter*innen von privaten Sicherheitsdiensten mit einer individuellen Nummer gekennzeichnet werden.“

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.